Basketballgemeinschaft Kamp-Lintfort 1954 e.V.
0
0
0
s2smodern

Das Wochende stand unter dem Zeichen: Duelle am Niederrhein. Einmal ging es gegen Merkur Kleve. Dieses Spiel konnte die U18 der Klosterstädter deutlich für sich entscheiden und beendet so die kurze Talfahrt. Bei allen anderen Spielen war der TV Goch zu Gast. U16 und U14 gewannen dabei ihre Spiele. Nur die U12 ließ bei einer knappen Niederlage Federn.

U18:  BG Kamp Lintfort : VfL Merkur Kleve   85:36 (33:16)

Mit dem Sieg gegen Kleve konnte die U18 zurück in die Erfolgsspur finden und behauptet den zweiten Tabellenplatz. Zwar konnten die BGLer spielerisch nicht wirklich glänzen, setzten sich aber trotzdem ohne Probleme gegen einen körperlich und technisch deutlich unterlegenen Gegner durch.

Es spielten: Svejcar (21), Schanzenbach (14), Schwarz (10). Gorbushin (9), Köhn (8), Schneiders (7), Füllbrunn (7), Makashev (4), Middeldorf (4), Stachowicz (1), Bozyigitbasi

U16:  BG Kamp Lintfort : TV Goch   92:40 (44:20)

Einen überraschend deutlichen Heimsieg erzielte die U16 gegen den vor ihr platzierten TV Goch.  Nach großen Anlaufschwierigkeiten und 5 Minuten ohne Punkte kam der BGL Express ins Rollen und  bereits nach dem ersten Viertel stand eine 15 Punkte Führung zu Buche. Von da an spielte nur noch die BGL und der Vorsprung wuchs von Minute zu Minute. Goch hatte besonders unter dem Korb große Probleme gegen die starken Lintforter Center, war heute allerdings ersatzgeschwächt und so in allen Mannschaftsteilen unterlegen.

Es spielten: Hajlovac (19), Schwarz (18), Füllbrunn (14), Bozyigitbasi (14), Middeldorf (12), Bettinger (9), Jakobs (6), Strobel

U14:  BG Kamp Lintfort : TV Goch   72:61 (30:22)

Lintfort erspielte schnell eine 10 Punkte Führung, die souverän und ohne Probleme bis zum Ende des Spiels gehalten werden konnte. Großen Anteil am Sieg hatte der wiedergenesene Mattis Alsfasser, der zusammen mit Gustav Lutz die Lintforter Offensive anführte.

Es spielten: Lutz (24), Bölükbas (14), Tschierschke (9), Alsfasser (8), Pogoda S. (7), Schmidt (6), Spankowski (2), Pogoda D.(2), Nungeiser, Lolo, Janßen

U12:  BG Kamp Lintfort : TV Goch   60:64 (24:31)

Eine ärgerliche Niederlage musste die U12 hinnehmen. Goch nutzte eine Verletzung von Kapitän und Schlüsselspieler Tim Svejcar im ersten Viertel um eine Führung herauszuspielen, die leider bis zum Ende des Spiels Bestand haben sollte. Die BGLer standen heute ohne etatmäßigen Centerspieler da und hatten dementsprechend größte Probleme im Rebound gegen die hochgewachsenen Gäste, was letzten Endes der entscheidende Faktor in einem rassigen Spiel werden sollte.   Angeführt vom erneut starken Leonard Janßen spielte die BGL mit großem Einsatz im letzten Viertel zwar  noch einmal eine Führung heraus, hatte aber  in den entscheidenden Minuten nicht mehr die nötige Frische um die Schlussoffensive der starken Gäste zu  verhindern.

Es spielten: Janßen (32), Svejcar (18), Leelau (8), Conrad (2), Kulpok Ci. (2), Akcil (2), Lutz, Deininger, Aslantas, Zentar Barranne, Pakulies N., Kulpok Co.