Basketballgemeinschaft Kamp-Lintfort 1954 e.V.
Main menuArea 54
0
0
0
s2smodern

Die erste Herrenmannschaft geht mit jugendlicher Frische auf der Aufbauposition in die neue Saison. Neben einem eigentlich schon zum Inventar zählenden 21-Jährigen werden sich auf zwei Teenager um den Ballvortrag kümmern. Heute stellen die Ideengeber der BGL-Offensive vor.

21 Jahre, 17 Jahre, 16 Jahre. Das ergibt ein Durchschnittsalter von 18 Jahren. Die drei Point Guards der BG Lintfort sind zusammengenommen gerade einmal volljährig. Das bedeutet aber gleichzeitig nicht, dass im Aufbauspiel der ersten Herrenmannschaft jugendlicher Leichtsinn regiert. Ganz im Gegenteil. Denn Oskar Mellmann, Jonas Humm und Renick Bettinger wissen ganz genau, wie sie das Spiel der BGL zu lenken haben. Schließlich haben sie teilweise von gestandenen BGL-Legenden gelernt.

Die Point Guards der Saison 2021/22: Renick Bettinger (v.l.), Oskar Mellmann und Jonas Humm. Foto: Tayeboun

Die Rede ist von Oskar Mellmann. Der gebürtige Kamp-Lintforter gehört mit seinen gerade einmal 21 Jahren quasi schon zum Inventar des Teams von Coach Tobias Liebke. Bereits mit 15 Jahren stand er erstmals für die erste Herrenmannschaft auf dem Feld - als erster im neuen Jahrtausend geborener BGL'er überhaupt. Unter den Fittichen von Michael Schmak lernte er, worauf es als Point Guard im Seniorenbereich ankommt, gleichzeitig übernahm er im NBBL-Team der Bayer Giants Leverkusen den Ballvortrag. Und so lenkt er bereits seit einigen Jahren das Offensivspiel der BGL. Für Tobias Liebke ein nicht zu unterschätzender Umstand: "Oskar hat so eine enorme Ruhe am Ball, die uns immer wieder gut tut. Er lässt sich durch kaum etwas aus der Bahn werfen, hat ein enormes Spielverständnis und ist ein richtig guter Verteidiger." Entsprechend ist der BGL-Coach froh, auch in der kommenden Saison wieder auf Mellmanns Dienste zurückgreifen zu können.

Einer, der ihn dabei eigentlich schon in der vergangenen Saison unterstützen sollte, gehört ebenfalls wieder zum Kader. Der 17-jährige Jonas Humm will nach einem Jahr Wartezeit nun bald auch sein Pflichtspieldebüt für die BGL geben. Basketballerisch groß wurde er beim Weseler TV, spielte dort als Jugendlicher schon in der Herren-Bezirksliga mit, bevor er im vergangenen Jahr den nächsten Schritt wagen wollte. Doch Corona machte einen Strich durch diese Rechnung. Doch wenn in den kommenden vier Wochen nichts mehr schief geht, wird Humm im ersten Auswärtsspiel bei der TG Düsseldorf dann auch auf dem Feld angreifen. "Jonas bringt ähnliche Qualitäten wie Oskar mit: Gutes Ballhandling, eine gute Übersicht und eine solide Defensivarbeit. Ich werde keine schlaflosen Nächte haben, wenn Oskar eine Pause braucht. Jonas ist ein hervorragender Backup."

Renick Bettinger komplettiert die schließlich die Riege der Point Guards. So wie Humm ist er einst vom Weseler TV zur BGL gestoßen, läuft aber bereits seit der U14 für die Lintforter Basketballer auf. Er soll langsam an den Kader herangeführt werden - was aber nicht bedeutet, dass er nur eine untergeordnete Rolle spielen wird. "Er wird gemeinsam mit Jonas die Backup-Rolle übernehmen. Sportlich hat er das bereits drauf. Renick wird aber parallel auch noch für die U18 spielen. Es ist trotzdem gut, dass er dabei ist. Denn wenn Not am Mann ist, haben wir so die nötige Tiefe auf dieser Position, ohne einen allzu großen Qualitätsverlust hinnehmen zu müssen", sagt Liebke.