Basketballgemeinschaft Kamp-Lintfort 1954 e.V.
0
0
0
s2smodern

Am 10. und letzten Spieltag des Jahres 2018 gab es Licht und Schatten für die BGL Junioren. Die U18 setzte ihre Siegesserie fort und gewann auch auf Schalke. Auch die U16 siegte auswärts bei den RE Baskets Schwelm. U12 und U14 mussten dagegen Niederlagen hinnehmen.

U18:  FC Schalke 04 : BG Kamp Lintfort   80:93 (38:51)

Im letzten Saisonspiel diesen Jahres konnte die U18 ihre grandiose Hinrunde mit einem Auswärtssieg "auf Schalke" krönen. Aus einem starken Team ragte Federico Füllbrunn heraus, der beim Erzielen seiner 32 Punkte nur einen einzigen seiner Wurfversuche nicht im Korb unterbringen konnte. Unterstützung bekam er vom ebenso glänzend aufgelegten John Svejcar, der mit 18 Punkten, 11 Assists und 10 Rebounds in gleich drei Kategorien zweistellig abliefern konnte.

Schalke war lange Zeit nahezu ebenbürtig und konnte das Spiel offen gestalten. Als es nötig war, konnten die Lintforter Jungs aber die Intensität in der Defensive nochmal spielentscheidend erhöhen und gewannen verdient und aufgrund einer starken Teamleistung.

Es spielten: Füllbrunn (32), Svejcar (18), Köhn (12), Schneiders (11), Schanzenbach (10), Gorbushin (6), Stachowicz (4), Bruch

U16:  RE Baskets Schwelm : BG Kamp Lintfort   89:95 (44:51)

Zwei Gesichter zeigte die U16 gegen die Baskets aus Schwelm. In der Offensive zeigten die Lintforter eine starke Leistung, defensiv lag dagegen einiges im Argen und so blieb es bis zum Ende eine unnötig knappe Geschichte mit dem glücklicheren Ende für die BGL.

Es spielten: Schwarz (27), Bachus (16), Middeldorf (16), Jakobs (14), Füllbrunn (12), Hajlovac (8), Görgülü (2), Bettinger

U14:  Baskets Lüdenscheid : BG Kamp Lintfort   70:59 (34:29)

Eine vermeidbare Niederlage erfuhren die Lintforter beim Gastspiel in Lüdenscheid. Ohne Coach Oskar Mellmann und auf den großen Positionen verletzungsbedingt immer noch gehandicapt, entschied die unterirdische Freiwurfquote der Gäste das Spiel zu Gunsten der Baskets. So fanden nur 9 der zugesprochenen 30 Freiwurfversuche den Weg in den Korb. Am Ende versuchten die BGLer nochmal alles um die Niederlage zu verhindern. Gustav Lutz wusste neben seinen 23 Punkten auch defensiv mit 3 Blocks in der "Crunchtime" zu gefallen, konnte am Ende die Niederlage aber auch nicht mehr abwenden.

Es spielten: Lutz (23), Alsfasser (13), Pogoda S. (6), Spankowski (6), Janßen (5), Nungeiser (4), Tschierschke (2), Lolo, Pogoda D.

U12:  ART Giants Düsseldorf : BG Kamp Lintfort   91:57 (49:39)

Zu Beginn schien gegen den haushohen Favoriten sogar eine Überraschung möglich, denn Leonard Janßen spielte in der ersten Halbzeit bärenstark und war von keinem Düsseldorfer in den Griff zu bekommen. Nach und nach setzte sich dann aber die individuelle Klasse und technische Überlegenheit der Landeshauptstädter durch, die ihre Gegenspieler mit zunehmender Spieldauer immer häufiger im 1 gegen 1 schlagen konnten und die sich so bietenden Überzahlsituationen eiskalt ausnutzten. Die Niederlage der tapfer kämpfenden BGLer fällt letzten Endes ein wenig zu hoch aus.

Es spielten: Janßen (37), Akcil (11), Leelau (5), Catrein (2), Naß (2), Conrad, Kulpok Co., Kulpok Ci., Lutz, Deininger, Pakulies N., Pakulies L.