Basketballgemeinschaft Kamp-Lintfort 1954 e.V.
0
0
0
s2smodern

Am zweiten Spieltag der Junioren erwies sich die BGL als guter Gastgeber und gab allen Punkten ihren Gästen mit nach Hause. Dabei verlor die U16 erst nach Verlängerung. Auch die U12 musste sich nur knapp mit vier Punkten geschlagen geben.

U10: BG Kamp-Lintfort : Weseler TV 22 : 53

Mit nur 6 Spielern besetzt, läuft die U10 von Beginn an einem hohen Rückstand hinterher und kann trotz deutlicher Leistungssteigerung nach dem schwachen ersten Viertel nur Ergebniskosmetik betreiben. Ben Rubisch kann ein erfolgreiches Debut für die BGL verzeichnen und erweist sich als echte Verstärkung.

Punkte: Lars Enge (9), Ben Rubisch (9), Elias Heimbuch (6), Nils Enge, Noah Samanns, Dimitrios Tryantafilidis

U12: BG Kamp-Lintfort : Hertener Löwen 84 : 88

In einem intensiven und äusserst ansehnlichem Spiel sieht die BGL kurz vor Schluss schon wie der sichere Sieger aus, ehe ein paar Unkonzentriertheiten zu viel zum Ende des Spiels den Weg für einen Auswärtssieg der starken Hertener Löwen ebnen. Offensiv überragen Tim Svejcar und Leonard Janßen, defensiv zeigt sich Robin Catrein stark verbessert.

Punkte: Leonard Janßen (37), Tim Svejcar (34), Luca Naß (5), Ludwig Lutz (3), Sky Leelau (3), Robin Catrein (2), Sion Angioni, Berk Akcil, Gabriel Fylaktos, Luca Byvelds, Tyler Engelhardt, Finn Deininger

U14: BG Kamp-Lintfort : SC Bayer Uerdingen 43 : 68

Gegen ein starkes Uerdinger Team kann die BGL das vorhandene Potenzial des Teams nicht ausschöpfen. Eine starke Verteidigung der Gäste stört immer wieder erfolgreich den Spielaufbau des Gastgebers und Uerdingen kann durch viele Schnellangriffe schon früh einen großen und vorentscheidenden Vorsprung herausspielen.

Punkte: Konrad Schmidt (13), Tim Spankowski (8), Sean Pogoda (6) Leon Nungeiser (6), Ömer Bölükbas (4), Noel Tschierschke (2), Dean Pogoda (2), Mattis Alsfasser, Loran Lolo, Leonard Janßen

U16: BG Kamp-Lintfort : Barmer TV 59 : 64 n.V.

Auch im letzten Heimspiel erweist sich die BGL als guter Gastgeber und steht am Ende und nach hartem Kampf mit leeren Händen da. Die starken Gäste sind zu Beginn einen Tick wacher und verteidigen besonders in der Zone sehr gut. Lintfort vergibt fahrlässig zahlreiche gute Chancen und geht mit einem Rückstand in die Halbzeit. Danach steigert sich die BGL besonders in Form von Kevin Schwarz, der seine Farben mit 26 Punkten in die Verlängerung bringt. Dort entscheidet dann aber letztendlich eine schwache Ausbeute von der Freiwurflinie einen möglichen Lintforter Erfolg.

Punkte: Kevin Schwarz (26), Alex Middeldorf (11), Muanis Hajlovac (8), Sebastian Bachus (7), Ricardo Füllbrun (3), Renik Bettinger (2), Leroy Bozyigitbasi, Ersay Görgülü, Louis Hermsen, Mick Strobel, Nico Jakobs